Veröffentlichungen

Stähler, F. & Stützle-Hebel, M. (2018).
Demokratie machen. Gruppendynamische Impulse.

Heidelberg: Carl-Auer, Systemische Forschung.

Monika Stützle-Hebel, Klaus Antons
Einführung in die Praxis der Feldtheorie

126 Seiten, Kt, 2017

weitere Infos»

ISBN 978-3-8497-0201-4
126 Seiten, Kt, ? (D) 14,95/? (A) 15,40
Carl-Auer Verlag 2017

Stützle-Hebel, M. (2019). Muss für Kooperation die eigene Identität aufgegeben werden? Feldtheoretische und organisationsdynamische Überlegungen zu Einheit und Verschiedenheit. In D. Schon (Hrsg.), Identität und Authentizität von Kirchen im „globalen Dorf“. Annäherung von Ost und West durch gemeinsame Ziele? (159-173). Regensburg: Pustet. PDF- Download

Stähler, F. & Stützle-Hebel, M. (Hrsg.). (2018). Demokratie machen. Gruppendynamische Impulse. Heidelberg: Carl-Auer, Systemische Forschung.

Stützle-Hebel, M. & Antons, K. (2018). Die sozialpsychologische Situation von Minderheiten. Kurt Lewins Arbeiten zur Frage von Minderheiten und gesellschaftlichem Zusammenhalt und ihre Aktualität heute. Gestalttherapie, 2/2018, 3-25.

Stützle-Hebel, M. & Antons, K. (2017). Einführung in die Praxis der Feldtheorie. Heidelberg: Carl-Auer.

Daigeler, Thomas (2008). Führungstechniken. Haufe-Verlag

Stützle-Hebel, M. & Althoff, J. (2015-2016). Leiten und Beraten in Christlichen Organisationen – Die Kunst, Organisationen und Gemeinschaften zu leiten, zu profilieren und zu entwickeln. Institut für Fort- und Weiterbildung der Katholischen Stiftungsfachhochschule München. PDF- Download und http://www.luBiCO.org

Antons, K., & Stützle-Hebel, M. (Hrsg.). (2015). Feldkräfte im Hier und Jetzt – Antworten von Lewins Feldtheorie auf aktuelle Fragestellungen in Führung, Beratung und Therapie. Heidelberg: Carl Auer Systeme.

Stützle-Hebel, M. (2015). Die 13. Fee. Feldtheoretische Nachbetrachtungen von Monika Stützle-Hebel aus der Perspektive der Tagungsleitung. In DGGO (Hrsg.), Gruppendynamische und organisationsdynamische Veranstaltungen 2015/2016 (18-21). Köln: Eigenverlag (pdf).  PDF- Download

Stützle-Hebel, M. (2015). Quotenregelung hilft allen. Wirtschaft + Weiterbildung, 04/2015, 18-23.  PDF- Download

Stützle-Hebel, M. & Antons, K. (2015). Alles Leben ist konflikthaft. Die Konzepte Kurz Lewins als Grundlage für Selbstmanagement, Coaching und Konfliktberatung. Konfliktdynamik, 3/2015, 226-234. PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2014). Frauen und Männer in Ordensleitung – Führen sie anders? Ordenskorrespondenz – Zeitschrift für Fragen des Ordenslebens, 3/2014, 294-304.  PDF- Download

Stützle-Hebel, M. (2014). Irritation zur Veränderung. Wie Frauen modernes Management in Organisationen bringen. Zeitschrift für OrganisationsEntwicklung, 4/2014, 44-46.  PDF- Download

Stützle-Hebel, M. & Antons, K. (2014). Feldkräfte – beim Lernen in und über Gruppen. In DGGO (Hrsg.), Gruppendynamische und organisationsdynamische Veranstaltungen 2014/2015 (18-21). Köln: Eigenverlag.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2013). Solidarität – Fragen nach einem sozialwissenschaftlichen Verständnis eines komplexen Begriffs. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 1/2013, 17-23.  PDF-Download

Amann, A., Brosius, K., Häußler-Carl, E., Holzbauer, S., Kuhn, H. R., & Stützle-Hebel, M. (2013). „Lola rennt“ oder: „es hätte auch anders kommen können“ – Über den Möglichkeitsraum gruppendynamischer Intervention. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 4/2013, 461-481.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2011). Auch Organisationen haben einen weichen Kern. Zur Bedeutung gruppendymischer Prozesskompetenz für Organisationen. In DGGO (Hrsg.), Gruppendynamische und Organisationsdynamische Veranstaltungen 2011-2012 (Leitartikel). Köln: Eigenverlag.  PDF-Download

Fassnacht, M. & Stützle-Hebel, M. (2010). „Das Gras wächst nicht schneller, wenn man am Halm zieht“ – Warum 5 Tage investieren, um etwas über sich und Gruppen zu lernen? In DGGO (Hrsg.), Gruppendynamische und Organisationsdynamische Veranstaltungen 2010/2011. Köln: Eigenverlag.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2010). Organisation trifft Gruppe – Von der Gruppendynamik zur Organisationsdynamik. In: Faßnacht, M.; Kuhn, H.; Schrapper, C. (Hrsg.), Organisation organisieren – Gruppendynamische Zugänge und Perspektiven für die Praxis. Weinheim, München: Juventa.

Stützle-Hebel, M. (2010). Führen lernen in Zeiten des Wandels – Was Ordensleitungen heute dringend brauchen und wie sie es erwerben können. Ordenskorrespondenz , 2/2010, 177-191.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2009). Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Beste im ganzen Land? Zur Kooperation von Konkurrentinnen in der Teamentwicklung. In: Lehner, L. et al. (Hrsg.), Prozesse verstehen und gestalten. Zur Praxis von Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie. Wien: Krammer.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (2008). Training zur Ermächtigung des Individuums wider die Wirkung heimlicher Lehrpläne. In: Genkova, P. & Abele, A. E. (Hrsg.), Lernen und Entwicklung im globalen Kontext-„Heimliche Lehrpläne“ und Basiskompetenzen. Pabst Science Publishers.

Stützle-Hebel, M. (2008). Teams und Gruppendynamik. Schriftlicher Management-Lehrgang „Führung kompakt“, Lektion 7. Freiburg: Haufe Akademie GmbH.

Stützle-Hebel, M. (2008). Organisation trifft Gruppe – von der Gruppendynamik zur Organisationsdynamik – Eröffnungsvortrag von Dr. Monika Stützle-Hebel, DGGO, bei der Fachtagung „Organisation organisieren“, vom 12. bis 14. Juni 2008 in Königswinter.  PDF-Download

Dickerhof, Bertram SJ & Stützle-Hebel, M. (2006). Annehmen was ist! – Veränderungsparadigma (nicht nur) für Führungskräfte. Handout zum Workshop beim BDP-Kongress für Wirtschaftspsychologie – „Netzwerke verbinden“ in Leipzig, 22.05.2006.  PDF-Download

Stützle-Hebel, M. (1993). Die emotional-kognitive Bewältigung von Ärger und Aggressivität durch Sport. Ergebnisse eines Experiments. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Stützle, M. (1987). Aggressionsforschung im Sport – ein kritischer Überblick über die Forschungsansätze der letzten zehn Jahre. In G. Bäumler, & J. C. Brengelmann (Hrsg.), Verhalten und Verhaltensmodifikation im Sport (209-218). München: Gerhard Röttger.

Stützle-Hebel, M. (1985). Vor dem Start – Ausgangsbedingungen für ein Training mit Sport-Trainern. Gruppendynamik, 233-242.

Stützle, M. (1978). Rezension zu: ANDREAS BLASER: Der Urteilsprozess bei der Indikationsstellung zur Psychotherapie. Psychologische Beiträge, 1978/4, 597-599.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email, damit wir über Ihr Anliegen ins Gespräch kommen, Ihre konkreten Entwicklungs-Fragen beantworten und Rahmenbedingungen vereinbaren können.